Willkommen auf der Homepage des

Ehemaligenvereins 

des Johannes-Gymnasiums e.V.

 

 

Aktuelles vom Ehemaligenverein



Scheckübergabe des 1. Vorsitzenden Karl Heinz Birtel (5. von rechts) an Prof. Georg Schmitz (6. von links) mit Mitgliedern der Johnny-Gemeinde

Internationales Gitarrenfestival: Tolle Konzerte und Scheckübergabe

Knapp 70 Angehörige der Johnny-Gemeinde nahmen mit Freude das über den Ehemaligenverein offerierte Angebot für kostenlose Hochwert-Konzertkarten im Rahmen des 32. Koblenz International Guitar Festival & Academy an. Der Vorsitzende des Ehemaligenvereins Karl Heinz Birtel sowie weitere Mitglieder der Johnny-Gemeinde nutzten die Pause des Konzerts Friday Night for Guitar & Orchestra am 17. Mai 2024 im Großen Saal der Rhein-Mosel-Halle Koblenz, um Prof. Georg Schmitz, Konzertdirektor des Festivals, einen Spendenscheck über 400,-- € zu überreichen. Mit der mittlerweile schon traditionellen jährlichen Spende unterstützt der Verein die Aus-, Fort und Weiterbildung von Musikschülerinnen und -schülern, Musikstudierenden sowie Musikerinnen und Musikern. Gleichzeitig ist sie auch ein Zeichen der Dankbarkeit und Verbundenheit an das Koblenz International Guitar Festival & Academy. Georg Schmitz, der am Johannes-Gymnasium 1977 sein Abitur abgelegt hat und mit dem Johnny auch heute noch eng verbunden ist, lud wieder großzügig Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonal und Ehemalige zu Konzerten des Festivals ein (s. Beitrag auf dieser Seite weiter unten).


Gutes Wetter und prima Stimmung beim Angrillen

Am ersten Samstag im Mai war es wieder soweit: Etwa zehn der diesjährigen Abiturienten folgten der Einladung des Ehemaligenvereins und ließen sich von seinen Vorstandsmitgliedern mit lecker Gegrilltem und kühlen Getränken bewirten. Das Wetter und die Stimmung waren prächtig. Es wurden gute Gespräche geführt. Dabei waren einige an den Lebensläufen der "alten" Johnnyaner interessiert. Durch den gleichzeitig auf dem Schulgelände stattfindenden Integrations-Cup schauten auch der Schulleiter Rudolf Loch sowie einige Lehrer vorbei. Schön auch, dass durch das Angrillen wieder Neumitglieder für den Verein gewonnen werden konnten.


Konzertfreikarten für Mitglieder, Johnny-Angehörige und Eltern

Wie schon in den vergangenen Jahren offeriert uns im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Ehemalige für unser Johnny“ der Direktor des Koblenzer Gitarrenfestivals, Prof. Georg Schmitz (Ehemaliger des Johannes-Gymnasiums, Abitur 1977), ein sehr großzügiges Angebot. Die Mitglieder des Ehemaligenvereins, Schülerinnen und Schüler sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Johannes-Gymnasiums (jeweils mit ihren Angehörigen) können Freikarten erhalten für hochrangige Konzerte im Großen Saal der Rhein-Mosel-Halle Koblenz im Rahmen des 32. Koblenz International Guitar Festival & Academy. Wie erhält man Karten? Dies steht in beigefügter Information.


          Abiturientia 2024

Abiturientia 2024: Glückwunsch zum Abitur und Einladung zum "Angrillen"

Der Ehemaligenverein gratuliert den 92 "frischgebackenen" Abiturientinnen und Abiturienten herzlich zum bestandenen Abitur. Mit dem Ziel, dass die nun neuen Johnny-Ehemaligen auch Mitglied im Ehemaligenverein werden, hat der Vorsitzende Karl Heinz Birtel in die Abiturmappen, die am 15. März 2024 feierlich mit den Abiturzeugnissen überreicht wurden, eine Einladung des Vereins  zum „Angrillen“ für den Samstag, den 4. Mai 2024, 15.00 - 18.00 Uhr, ins Atrium auf dem Schulhof einlegen lassen. Darüber hinaus wurde erstmalig der neue Werbe-Flyer ausgegeben, mit dem sich nun der Verein in der Öffentlichkeit vorstellen wird. Näheres zum Angrillen und zur Anmeldung enthält auch das Glückwunschschreiben, das in der Abi-Zeitung abgedruckt wurde.


Abiturientia 2024: Preis des Ehemaligenvereins geht an Leonhard Lydka

Den Preis des Ehemaligenvereins für besonderes soziales Engagement wurde in diesem Jahr dem Abiturienten Leonhard Lydka verliehen. Im Rahmen der feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse am Freitag, 15. März 2024, war es eine besondere persönliche Freude für das Vorstandsmitglied Norbert Kalt den Preis mit Urkunde und Büchergutschein überreichen zu können, da er als Klassenlehrer einen Teil der aktuellen Abiturientia in deren ersten drei Johnny-Schuljahren von 2015-2018 kennen und schätzen gelernt hatte.

Der Preisträger Leonhard Lydka hatte sich überdurchschnittlich in der Stadt, Kirchengemeinde und Schule engagiert, so beispielsweise im Rahmen von Tätigkeiten beim Runden Tisch für Flüchtlinge in Lahnstein, bei der Erteilung von Deutsch-Nachhilfe in der Sprach AG für ausländische Neubürger, bei der Einrichtung eines Bücherschranks in Lahnstein, bei Messdiener- und Lektorendiensten in der Pfarrei sowie bei der Organisation von Spendensammlungen für die Tafel. Dies und weiteres Engagement führte zu einem Vorschlag der Schule als Preisträgerkandidat, der den Ehemaligenverein überzeugte und der somit gerne aufgenommen wurde.      

Norbert Kalt machte in seiner Laudatio deutlich, dass sich Leonhard Lydka durch überdurchschnittliche Hilfsbereischaft, Mitmenschlichkeit und besonderen Einsatz für Belange der Allgemeinheit ausgezeichnet hat. Hierfür spricht ihm der Ehemaligenverein durch Verleihung dieses Preises Anerkennung und Dank aus und wünscht ihm für den weiteren Lebensweg im Anschluss an das nun erreichte Abitur alles Gute und Gottes Segen.


Mitgliederinfo zum Jahrbuch und zum Koblenz International Guitar Festival

Es gibt wieder neue Angebote an die Mitglieder des Ehemaligenvereins, nämlich die Teilhabe am Schulleben durch Bestellung des Jahrbuchs 2022/23 sowie die Beherbergung von jungen Gitarristen für das Koblenzer Gitarrenfestival vom 12.-24. Mai 2024. Beides ist sehr bereichernd. 

Das Jahrbuch soll Ende März 2024 gedruckt vorliegen. Der Ehemaligenverein hat einen Anteil an Büchern erworben und stellt sie seinen Mitgliedern nach formloser Bestellung kostenlos zur Verfügung. Die Zusendung erfolgt dann um die Osterzeit, wenn die Jahrbücher vorliegen.

Wie jedes Jahr unterstützt der Konzertdirektor, unser Ehemaliger Prof. Georg Schmitz (Abi 77), die Aktion „Ehemalige für unser Johnny“ in vielfältiger Weise. Der Veranstalter des Gitarrenfestivals sucht aber auch noch Gasteltern, die junge Musikstudentinnen und -studenten im Alter von   18 – 25 Jahren aufnehmen. Es geht um Übernachtungsmöglichkeiten. Die Gasteltern erhalten als Dankeschön zwei Konzertpässe, die zum kostenlosen Besuch aller Veranstaltungen des Festivals berechtigen, die diesem Programm-Flyer zu entnehmen sind.

Näheres zu beiden Angeboten findet ihr in der beigefügten Mitgliederinformation.

 

Trauer um Holger Sprenger

Schulpfarrer Holger Sprenger, erst drei Wochen vorher aus dem Johannes-Gymnasium in den Ruhestand verabschiedet, verstarb am 22. Februar 2024. Er unterrichtete evangelische Religion vom Schuljahr 1997/98 bis zu seiner Verabschiedung Ende Januar 2024 am Johnny. Die Beisetzung findet am Freitag, 1. März, in Beltheim statt. Anbei ein Nachruf des Schulleiters Rudolf Loch.

 

Friedrich Jung mit 97 Jahren verstorben

Friedrich (Friedel) Jung, Lehrer am Johnny für Deutsch und Latein vom Schuljahr 1971/72 bis 1988/89, verstarb am 21. Januar 2024 im Alter von 97 Jahren. 

Ehemalige Kollegen und Schüler erinnern sich an "Ondula", wie er wegen seiner lockigen Haarpracht besonders von seinen Schülern genannt wurde, gerne an sein hohes Ansehen, das er genoss. Er bleibt in Erinnerung als pflichtbewusster, zuverlässiger, freundlicher, verständnisvoller, hilfsbereiter, humorvoller und gerechter Lehrer, der über ein hohes Wissen verfügte.

Das Requium mit anschließender Beisetzung findet am 1. Februar in Niederlahnstein statt. Näheres gem. der in der Rhein-Zeitung veröffentlichten Traueranzeige.


Job-Infobörse

Im Rahmen der für 2024 geplanten Projekte möchte der Ehemaligenverein Schülerinnen und Schülern der Oberstufe  in Kooperation mit der Berufs- und Studienwahlkoordinatorin des Johannes-Gymnasiums im Sommer zum Schuljahresende eine Veranstaltung zur Berufs- und Studienwahlorientierung anbieten.

Zu dieser „Job-Info-Börse“ bittet der Ehemaligenverein um Unterstützung von Mitgliedern, die in einem bestimmten Berufsfeld an verantwortungsvoller Position stehen und mit ihren Erfahrungen zukünftigen Abiturientinnen und Abiturienten wertvolle Hinweise zur Orientierung geben können. Wer hierbei mithelfen möchte wird gebeten, an die Vereinsadresse (ehemalige@ehemalige-johannes.de) eine E-Mail mit der Angabe des Berufsfeldes zu schicken.


Tag der offenen Tür

Das Johannes-Gymnasium öffnete den interessierten Viertklässlern und ihren Eltern am 13. Januar 2024 die Türen, um die Schule kennenzulernen und bei Interesse sich fürs nächste Schuljahr anzumelden. Der Ehemaligenverein, vertreten durch Heiner Birtel, Norbert Kalt, Thomas Humm und Thomas Hartmann präsentierte sich hierbei an einem Info-Stand und bot interessierten Eltern und weiteren Gästen, oft ebenfalls ehemalige Johnny-Absolventen, die Gelegenheit zum Gespräch und Austausch von Informationen. Hierbei konnten wieder Interessenten für eine Vereinsmitgliedschaft geworben werden. Darüber hinaus berichtete der lokale TV-Sender BEN-Kurier über den Tag der offenen Tür und führte auch Interviews beim Ehemaligenverein durch.