06.10.2022: Schüler*innen überzeugen Jury mit digitalem Projekt

Das Johannes-Gymnasium in Lahnstein ist für sein grenzüberschreitendes Schulprojekt ausgezeichnet worden. Für das Projekt „Let´s celebrate the day!“ erhielt die Schule das eTwinning-Qualitätssiegel 2022 für beispielhafte Internetprojekte. In einer Feierstunde gratulierte Herr Harald Jacob vom Pädagogischen Landesinstitut der Projektbetreuerin, Frau Doris Höltken, dem Schulleiter Rudolf Loch und der Klasse 8c zu der Auszeichnung, die in ganz Rheinland-Pfalz nur zwei Schulen erhielten. Deutschlandweit sind aktuell 14.051 ETwinning-Projekte registriert. Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Frau Dr. Stefanie Hubig gratulierte in Form einer Videobotschaft.

Im Verlauf des 8-monatigen englischsprachigen Projektes haben sich die Schüler*innen im vergangenen Schuljahr gemeinsam mit Schüler*innen von 3 Schulen in Spanien und einer Schule in Frankreich jeden Monat zu nationalen, europäischen und internationalen Feiertagen ausgetauscht. Das Motto des Projektes „Let’s celebrate the day“ wurde dabei zum Motto für die Durchführung der Aktivitäten, die kleine „Fluchten“ aus dem Schulalltag erlaubten und mediales und interkulturelles Lernen miteinander verbanden. Mit viel Freude bereiteten die Schüler*innen u.a. ein Internetquiz zum internationalen Tag der Mathematik vor und konnten ihren europäischen Sieger küren. Ernster wurde es im November bei dem Internationalen Tag gegen Mobbing, für den die Schüler*innen sich ernsthaft mit Ursachen und Folgen von Mobbing auseinandersetzten und selbsterstellte Videos austauschten. Zum Abschluss des Projektes zum internationalen Tag des Tanzes wurden noch einmal alle Kräfte für einen Flashmop zum Song „Happy“ gebündelt, den alle Schüler*innen der 5 Schulen zur gleichen Zeit tanzten. Die Verleihung des Qualitätssiegels ist nun die Krönung des Projektes.


ETwinning ist ein Angebot des EU-Bildungsprogramms Erasmus+ und ermöglicht Schulen in Europa seit 2005, digital zusammenzuarbeiten und gemeinsam zu lernen. Das Johannes-Gymnasium in Lahnstein nimmt an diesem Programm seit zwei Jahren teil. Ziel ist dabei in thematisch ganz unterschiedlichen Projekten, neben der Förderung der Medienkompetenz auch das interkulturelle Bewusstsein in Europa zu stärken und Fremdsprachenkenntnisse praktisch anzuwenden. Mit dem eTwinning-Qualitätssiegel zeichnet der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz beispielhafte europäische Schulpartnerschaften aus, die mediengestützte Unterrichtsprojekte durchführen und dabei innovative Wege beschreiten. Die Schüler*innen durften sich neben dem Preisgeld von 300,- € seitens des Pädagogischen Austauschdienstes noch über eine Aufstockung von weiteren 300,- € durch das Bildungsministerium freuen.

[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: