Einen ‚superguten Tag‘ im Koblenzer Stadttheater erlebten am 19.05.2017 die Klassen 9b und 9c gemeinsam mit ihren Deutschlehrern Stefan Israel und Anna Rawer sowie der Englischlehrerin Christiane Samtleben, als sie das Stück „Supergute Tage“ anschauten.
Als fächerübergreifendes Projekt zwischen Deutsch und Englisch wurde in beiden Fächern der Roman „The Curious Incident of the Dog in the Night-Time“ behandelt, der seit einigen Jahren unter dem Titel „Supergute Tage“ auf deutschen Theaterbühnen gespielt wird. Im Englischunterricht wurde er inhaltlich besprochen: Dabei ging es vor allem um Christophs Charakter, seinen Autismus und die Frage, wie er damit im Alltag zurechtkommt. Im Deutschunterricht ging man dann der Frage nach, wie aus einem Roman ein Theaterstück werden kann: Wie wird aus einem Buch ein Drehbuch? Welche Charaktere kann man rausstreichen? Wie kann man Gedanken ‚auf die Bühne bringen‘? Um dies selbst ausprobieren zu können, versuchten sich die Schüler auch selbst als Regisseur und schrieben kleine Stücke aus dem Roman in ein Drehbuch um.
Die Resonanz auf das Stück in Koblenz fiel positiv aus: Grundsätzliche habe ihnen die Umsetzung gefallen, aber die Figur des Christoph hätten sie sich weniger athletisch vorgestellt, meinten einige Schüler. Gut angekommen sind auch die Videoeinspieler, wenngleich das Bühnenbild unterschiedlich bewertet wurde: Während der vielfältige Einsatz der Hocker -vom Zugsitz zur Stehlampe bis zum Geldautomat- als kreativ bewertet wurde, stießen die roten Striche auf dem Boden auf Unverständnis. Besonders wertgeschätzt wurde die Atmosphäre in der kleinen Probebühne 4, die zu dieser Vorstellung fast vollständig mit Johnny-Schülern besetzt war, da man extrem nah an der Bühne war und die Schauspieler teilweise auch ‚mit‘ und nicht nur ‚für‘ das Publikum spielten.
Der Theaterbesuch fand auch im Rahmen der Kooperation des Johannes-Gymnasiums mit dem Stadttheater Koblenz statt, die den SchülerInnen ermöglicht, Einblicke in die Möglichkeiten des Theaters als Inszenierungs- und Arbeitsstätte zu erlangen.


Einige weitere Eindrücke aus dem Deutschunterricht am Johannes-Gymnasium:

Die Todesfuge 2016
Ein Werk mit monumentaler Bedeutung. Pradoxe Chiffren als Gegenstand der Ausdrucksweise




Das Emblem filmisch umgesetzt 2016
Der Deutsch Leistungskurs beschäftigte sich mit der Vergänglichkeit im Barock






Studiobühne Siegburg 2015
Der Deutsch-Leistungskurs zur Aufführung von "Antigome" bei der Studiobühne in Siegburg