Der Englisch-Stammkurs der MSS 12 unter Leitung von Frau Dr. Mittag besuchte im Remagener Arp Museum Bahnhof Rolandseck die  Ausstellung "Henry Moore – Vision. Creation." Obsession." Henry Moore (1898-1986) ist einer der bedeutendsten Bildhauer der Moderne.

Auf drei Etagen und auch dem Vorplatz des Arp Museums sahen sich die Schülerinnen und Schüler die Werke des Künstlers an, darunter auch die am häufigsten gezeigte Skulptur namens „Large Two Forms“, die 1979 vor dem ehemaligen Bundeskanzleramt in Bonn aufgestellt wurde. Während der Führung durch das Museum lernten sie viel aus dem Leben von Henry Moore, aber auch etwas von Hans Arp, nach dem das Museum benannt wurde, das sein 10-jähriges Bestehen feiert.

Anschließend an die Führung trafen sich die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen zu einem Foto-Workshop, in dem sie Skulpturen, Bilder oder ähnliches nach verschiedenen Kriterien ( bspw. Oberfläche oder Tiere ) suchen sollten, um diese dann zu fotografieren. Danach trafen sie mit der Museumsführerin eine Auswahl an Bildern, die auf dem Instagram-Account (@hansundsophie ) des Foto-Workshops veröffentlichten sind.