Flyer zur Sportklasse

Mit Beschluss der Gesamtkonferenz vom 29.10.2020 werden wir als erstes Gymnasium im Rhein-Lahn-Kreis ab dem nächsten Schuljahr 2021/22 eine so genannte „Sportklasse“ einrichten. 


Unsere Bestrebungen werden von der pädagogischen Überzeugung geleitet, dass gerade der Sport eine besondere pädagogische Wirksamkeit entfaltet. Kompetenzen, wie Wertschätzung, Fairness, Frustrationstoleranz, Teamfähigkeit, Kooperation und soziales Miteinander, außerdem die Stabilisierung der physischen und psychischen Gesundheit sowie Krisen-und Konfliktlösungsmöglichkeiten werden besonders gefördert. Diese erscheinen uns in der aktuellen Zeit, in der viele Kinder und Jugendliche zu viel Zeit mit bewegungsarmen Tätigkeiten an Bildschirmen verbringen, umso wichtiger.


Neben dem klassischen Sportunterricht sowie allen weiteren Fächern werden die Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen fünf und sechs wöchentlich eine zusätzliche verbindliche Sportstunde haben. Hier sollen die koordinativen Fähigkeiten sowie die motorischen Eigenschaften wie Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit in einer leistungshomogenen Lerngruppe verbessert werden. Da die Klassenleitung von einer Sportlehrkraft übernommen werden soll, sind auch vielfältige zusätzliche Aktivitäten im Sportbereich an Wandertagen, auf Klassenfahrten etc. im Klassenverband geplant (z.B. Besuch von Sportevents, Kletterparks, Mountainbike-Kurse, …).

Am Ende der Unterstufe soll eine breite sportliche Grundausbildung stehen, auf der wir in den höheren Klassen aufbauen können. Eine Reihe von verschiedenen Sport-AGs (Rudern, Tischtennis, Tennis, Volleyball, Tanzsport, Basketball, Badminton, ….) stehen den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung, die in Kooperation mit örtlichen Vereinen angeboten werden.

Die Idee der breit angelegten Sportklasse für sportliche Schülerinnen und Schüler ist ein langfristig angelegtes Konzept, das die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler ganzheitlich berücksichtigt.  So ist u.a. geplant, dass die Schülerinnen und Schüler der Sportklasse in den Klassenstufen 9 und 10 im Rahmen des Wahlfachangebots der Schule das bereits schulintern existierende Wahlfach „Lebenskunst“ mit sportlichem Schwerpunkt belegen. Hier stehen dann der Lerngruppe drei weitere Unterrichtsstunden zur Verfügung, um neben der Sportfitness auch Aspekte der Gesundheitserziehung, der gesunden Ernährung und der Entwicklung von physischen und psychischer Gesundheit (Ich-Identität, Resilienz,…) Rechnung zu tragen. Hinzu kommen sportorientierte Klassenaktivitäten bei mehrtägigen Klassenfahrten (z.B. Surfschule, Segelkurs,…),  Sponsorenläufe für die laufenden, sozialen Projekte der Schule sowie die Teilnahme am Integrationscup. In der Oberstufe bieten wir schon seit vielen Jahren einen Leistungskurs Sport an, der u.a. einen Skikurs im Winter und Outward Bound-Aktivitäten (Rafting, Canyoning, Klettertouren, …) im Sommer im österreichischen Mayrhofen im Portfolio besitzt.



Mit der Einrichtung der Sportklasse vervollständigen wir unser bereits seit vielen Jahren bestehendes Sportprofil. So verfügt die Schule über geeignete
Sportanlagen, damit sich die Schülerinnen und Schüler bis hin zu nationalen sportlichen Erfolgen bewegen können. Eine Gymnastikhalle, eine modern ausgestattete und kürzlich erst renovierte Sporthalle und ein weiträumiges Stadion (Wettkampftyp C), ein weiterer Rasenübungsplatz, eine Tartanfreiplatz-Anlage sowie eine Beachvolleyball-Anlage stehen zur Verfügung. Im nahe gelegenen städtischen Hallenbad besitzt die Schule feste Nutzungszeiten für den Schwimmunterricht.

Aufnahme in die Sportklasse

In die Klasse aufgenommen werden sportliche Schülerinnen und Schüler, die im Halbjahreszeugnis der 4. Klasse im Fach Sport eine gute oder sehr gute Note vorweisen können und bereits das Schwimmabzeichen Bronze abgelegt haben (da unter den aktuellen Corona-Einschränkungen der Nachweis des Schwimmabzeichens schwierig ist, verzichtet die Schule für die kommende Aufnahme auf dieses Kriterium). Die Zuweisung in die Sportklasse erfolgt nach der erfolgreichen Aufnahme im Rahmen des Aufnahmeverfahrens der Schule und der Teilnahme am Johnny-Sportnachmittag, bei dem sich die Fachschaft Sport einen Überblick der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten der Bewerber/innen macht. 

(Rudolf Loch, 25.11.2020)

[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: