Die Communauté de Taizé ist ein internationaler ökumenischer Männderorden im französischen Taizé, ungefähr zehn Kilometer nördlich von Cluny. Bekannt ist die Gemeinschaft vor allem durch die ökumenischen Jugendtreffen, zu denen jährlich rund 100.000 Besucher vieler Nationalitäten und Konfessionen kommen.


Fünf Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Johannes-Gymnasium Lahnsteins folgten gemeinsam mit Frau Wittenbruch-Overings und Frau Rothenberg-Kieffer der Einladung der Brüder nach Taizé. Einige suchten Kraft für das Abitur und Ruhe nach dem anstrengenden Schuljahr oder auch Abstand, um die richtigen Entscheidungen für die Zeit nach der Schule treffen zu können. Andere suchten nach Bestärkung im Glauben, der im Alltag doch (zu) oft vernachlässigt wird.

Einen ausführlichen Bericht zu dieser Fahrt hat Felix Heim (MSS 12) geschrieben. Außerdem steht ein Flyer zur Taizé-Fahrt zur Verfügung.



Bitte vormerken:

Die nächste Taizé-Fahrt findet voraussichtlich vom 6. bis 14. Juni 2020 statt.