Der Schulhof des Johannes-Gymnasiums ist mittlerweile in die Jahre gekommen und hat schon so mancherlei Baumaßnahme mitgemacht. Viele Schäden machen sich mittlerweile bemerkbar und die fehlende Struktur ist nicht mehr zeitgemäß, da ihr in vielerlei Hinsicht zugeordnete Bereiche und Elemente fehlen. Moderne Schulhöfe verfügen über eine Vielzahl an Gestaltungsmerkmalen, die Pausen- und Aufenthaltsräume heutzutage ausmachen: Ruhebereiche, Aktivbereiche, Spielflächen und Sitzmöglichkeiten. Zudem fehlen klare Strukturen für Anfahrtsbereiche und Parkmöglichkeiten. 

Daher hat sich der Träger im Zuge der aufwändigen Sanierungsmaßnahmen an unserer Schule nun auch für die Neugestaltung des Schulhofes ausgesprochen und investiert rund 1,1 Millionen Euro. Das mit der Planung und Umsetzung beauftragte Planungsbüro Sabine Kraus aus Limburg bringt eine hohe Expertise und einen überzeugenden Plan mit, der den Schulhof künftig zu einem Wohlfühlraum während den Pausen und Aufenthalten im Freien macht. Insbesondere die vielen versiegelten Flächen sollen aufgebrochen und ansprechender gestaltet werden. Eine neue große Spielfläche in der Nähe zum Johnny Bistro lädt zum Toben und Spielen ein, während die Bereiche vor dem Altbau gewisse Ruhe- und Rückzugsbereiche bietet. Bis Ende 2020 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, sodass der Schulhof im Jubiläumsjahr 2020 noch zu seiner Geltung kommen wird.

(Zur größeren Bildansicht auf das Bild klicken).