Das Reisebüro hat uns nun angeboten, die geplante Romfahrt auf die zweite Herbstferienwoche 2021 (15.-22.10.21) zu den gleichen Konditionen zu verschieben. Dabei würden die Zimmer in den Hotels Casa Tra Noi und Casa Fornaci gehalten, die Buchungen für das Hotel San Juan de Avila müssten umgebucht werden auf das Hotel Marc´Aurelio.

Die Schulleitung hält die Verschiebung der Fahrt für alternativlos angesichts der nicht-absehbaren Corona-Situation im Oktober diesen Jahres. Ein Feedback bei den Teilnehmer/innen unterstützt deutlich die Entscheidung zur Verschiebung.

Das Reisebüro hat uns zugesichert, denjenigen Teilnehmer/innen, denen es nicht möglich ist, den Termin in 2021 wahrzunehmen, die Reise kostenlos zu stornieren. Voraussetzung hierfür ist, dass dieselbe Anzahl an Teilnehmer/innen, die für 2020 gebucht haben, auch für 2021 erreicht wird (aktueller Stand). Sollte die Personenzahl darunter liegen, wird das Reisebüro eine Verwaltungsgebühr i.H.v. € 20,00 für jede Person berechnen müssen, die zur Erlangung des Teilnehmerstandes 2020 fehlt.

Das Reisebüro wird dann bald damit beginnen, alle Vorgänge zu stornieren und den Teilnehmern eine Stornobestätigung zu schicken, mit der auch die Bankverbindung für die Rückerstattung der Zahlungen abgefragt wird. Die Neubuchungen für 2021 können dann im Anschluss sehr zügig vorgenommen werden.

Es ist natürlich sehr schade, wenn der ein oder andere Teilnehmer/in nicht an der Fahrt 2021 teilnehmen kann, aber unter den aktuellen Gegebenheiten müssen wir ja viele Reiseplanungen in diesem Jahr streichen.

(Rudolf Loch, 12.05.2020)