Auf dieser Seite findet ihr: Aktuelles vom Ehemaligenverein

Weitere Infos gibt es unter: Ehemaligenfeste, Was macht denn ...?, Quid Novi, Johanniswelt-Prisma-Nihil Novi, Archiv und Wir über uns


29th Koblenz International Guitar Festival & Academy Special Edition II -

Konzertkarten für alle Johnnys

Nach Corona-bedingter Verschiebung findet dieses Jahr doch noch das 29th Koblenz  International Guitar Festival & Academy als Special Edition vom 14.-22. Oktober 2021 statt. Unser Ehemaliger Prof. Georg Schmitz (Abitur 1977) hat das international renommierte Gitarrenfestival begründet und ist dessen Direktor. Diese Hochwertveranstaltung zieht junge Musiker aus der ganzen Welt nach Koblenz.

Im Rahmen der Aktion „Ehemalige für unser Johnny“ macht uns Georg Schmitz wieder ein sehr großzügiges und äußerst attraktives Angebot. Er offeriert den Mitgliedern des Ehemaligenvereins, den aktuellen Schülerinnen und Schülern sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Johannes-Gymnasiums (jeweils einschließlich ihrer Angehörigen) Freikarten (regulärer Preis pro Karte: 23,-- €, Schüler/Studenten 14,-- €!) für vier besondere Top-Konzerte in der Rhein-Mosel-Halle (Großer Saal) am 16., 17., 18. und 21. Oktober 2021. Nähere Informationen und Details zur Anmeldung enthält das an alle Vereinsmitglieder verteilte Schreiben des 1. Vorsitzenden Karl Heinz Birtel (Achtung: Anmeldeschluss ist der 10. Oktober!). Detaillierte Informationen zu allen Konzerten des Festivals sind hier verfügbar (ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten).


Einladung zur Weinprobe

Der Johnny-Ehemalige Kalle Grundmann (Abitur 1975) führt, wie bereits angekündigt, eine     Weinprobe ("Die Weinheiligen") am Samstag, dem 20. Novemver 2021, 19.00 Uhr, in der Aula des Johannes-Gymnasiums durch. Verköstigt werden bei dieser Kooperationsveranstaltung der Schule und des Ehemaligenvereins sieben Weine aus der Region, die von Kalle mit biblischen Bezügen eingeführt werden.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch die große Ausstellung zur Geschichte und Entwicklung des Johannes-Gymnasiums - für die 100-Jahr Feier des Johannes-Gymnasiums zusammengestellt von Rudi Zimmer und Norbert Kalt - eröffnet.

Hierzu lädt der Ehemaligenverein herzlich ein. Die Schule und der Verein tragen die Kosten, so dass die Veranstaltung für die Teilnehmer kostenlos ist. Es gilt die 2-G-Regel. Weitere Details enthält beigefügtes Schreiben an alle Vereinsmitglieder. Für alle Interessierten: Notwendig ist eine Anmeldung bis spätestens 1. Oktober im Sekretariat der Schule (Tel.: 02621 96970; Email: sekretariat@johannes-gymnasium.de).


Leider kein Ehemaligenfest 2021

Das war eine sehr, sehr schwere Entscheidung, die der Vorstand des Ehemaligenvereins in seiner letzten Sitzung schweren Herzens getroffen hat: Das Ehemaligenfest 2021 muss pandemiebedingt leider ausfallen. Es gab keine realistische Option, um unter Beachtung der aktuellen öffentlichen Auflagen den Charakter und die Zielsetzung des Festes zumindest in einem noch tragfähigen Maß zu gewährleisten. Trotz diesem dann nur sehr fragwürdigen Nutzen wäre der zusätzliche personelle und materielle Aufwand extrem hoch gewesen.

Somit wurden die Vereinsmitglieder mit angehängtem Schreiben über diese quasi "alternativlose" Entscheidung informiert. Der Blick richtet sich nun auf die geplanten und aus derzeitiger Sicht stattfindenen angekündigten weiteren Veranstaltungen und natürlich auf das Ehemaligenfest im nächsten Jahr, am 10. September 2022.


Ehemaligenfest am 11. September und weitere Termine für 2021

Heiner Birtel, 1. Vorsitzender des Ehemaligenvereins, informierte die Mitglieder über die kommenden Termine des Ehemaligenvereins, die - sofern es die gültige Rechtslage der Corona-Verordnungen zulässt - im 2. Halbjahr 2021 stattfinden sollen:

- Ehemaligenfest am 11. September auf dem Schulgelände rund ums Atrium,

- Vortrag unseres Ehemaligen Prof. Dr. Winfried D'Avis (Abi 1966) "Warum Computer nicht denken können" am 15. September, 19.00 Uhr, in der Aula des Johannes-Gymnasiums,

- 10. Mitgliederversammlung am 12. November, 19.30 Uhr, im Großraum des Johannes-Gymnasiums (falls auch diese Versammlung nicht in Präsenz stattfinden kann, ist eine Durchführung in digitaler Form beabsichtigt),

- "Biblische Weinprobe" mit unserem Ehemaligen Kalle Grundmann (Abi 1975) am 20. November.

Näheres hierzu in angehängtem Mitgliederschreiben. Weitere Informationen folgen zu gegebener Zeit an die Mitglieder.


Romfahrt verschiebt sich auf die Herbstferien 2022

Leider musste die Romfahrt um ein weiteres Jahr verschoben werden - zu ungewiss ist die Situation für den Herbst 2021 unter den Pandemiebedingungen.

Alle angemeldeten Teilnehmer/innen erhalten noch eine Benachrichtigung durch das Reisebüro. Voranzahlungen werden natürlich erstattet und nach den Sommerferien 2021 soll ein Neustart bei den Anmeldungen vorgenommen werden. Wahrscheinlich geht´s dann in der ersten Woche der Herbstferien, vom 14.10. bis 21.10.2022,  in die „Ewige Stadt“.

Weitere Informationen hierzu auf der Schulhomepage unter Romfahrt 2020-21 | Johannes-Gymnasium


Die Abiturientia 2021 gehört nun auch zu den Ehemaligen

104 junge Frauen und Männer nahmen Ende März 2021 ihr Abiturzeugnis, die am Johannes-Gymnasium traditionelle Abitur-Münze und die Glückwünsche von Schulleitung, Kollegium und Ehemaligenverein entgegen. „Das war mit Abstand der beste Abiturjahrgang in meiner bisherigen Schulleiterzeit“, zeigte sich Schulleiter Rudolf Loch begeistert. Acht Abiturientinnen und Abiturienten haben ihre Schullaufbahn mit der Traumnote 1,0 beendet, 43 Prozent der Zeugnisse weisen eine 1 vor dem Komma auf, der Durchschnitt aller Zeugnisse liegt bei 2,13 (weiteres hierzu auf der Schulhomepage).

Die guten Wünsche, die der 1. Vorsitzende, Karl Heinz Birtel, für den Ehemaligenverein vor den mündlichen Prüfungen übermittelte, trafen offenbar ins Schwarze. Mit Freude gratulierte er dann den vielen Abiturientinnen und Abiturienten, die dem Ehemaligenverein ihre elektronische Erreichbarkeit hinterlassen haben, unmittelbar. Diese Glückwünsche des Ehemaligenvereins gelten natürlich auch allen anderen jungen Männern und Frauen der Abiturientia 2021, so dass das Schreiben hier noch einmal aufgerufen werden kann.

Natürlich dient das Glückwunschschreiben auch als Hinweis und Einladung für das jährliche Ehemaligenfest, das Highlight unseres Vereinslebens jeweils am zweiten Samstag im September (2021 also am 11.) sowie zur Mitgliederwerbung. Mit Blick auf die oftmals nicht allzu üppige finanzielle Lage von jungen Studenten und Berufseinsteigern verzichtet der Ehemaligenverein schon seit Längerem auf den moderaten Jahresbeitrag von 12,-- € bis zu dem Jahr, in dem das 25. Lebensjahr vollendet wird.

Nochmals auch von hier die besten Wünsche für eine glückliche, zufriedene und erfolgreiche Zukunft von den "alten" an die "neuen" Ehemaligen!


Festschrift statt Jahrbuch sowie Anmeldeschluss für Romfahrt 2021

Per Informationsschreiben des 1. Vorsitzenden Karl Heinz Birtel wurden die Vereinsmitglieder informiert, dass die Festschrift zum 100jährigen Schuljubiläum zur baldigen Druckreife gebracht wird. Sie wird dann anstelle eines Jahrbuches allen Interessierten und Freunden wertvolle Informationen über die Geschichte unseres Johnnys von 1920 bis 2020 geben. Nach der Drucklegung erfolgt eine Interessensabfrage über Zustellungswünsche.

Darüber hinaus wird auf die verschobene Romfahrt (nun 15.-22. Oktober 2021) und den neuen Anmeldeschluss am 15.02.2021 hingewiesen. Zur Reise eingeladen sind die (aktuellen wie ehemaligen) Schüler und Schülerinnen, Eltern, Lehrer und Lehrerinnen (jeweils mit ihren Familienangehörigen) des Johannes-Gymnasiums. Näheres hierzu auf der Schulhomepage unter Romfahrt 2020-21 | Johannes-Gymnasium (johannes-gymnasium.de).


Tragisches Corona-Opfer: Pater Heinz Josef Catrein (Abitur 1969)

Da hat das Corona-Virus bei unserem Ehemaligen, Pater Heinz Josef Catrein (Abitur am Johnny 1969), erbarmungslos zugeschlagen:  Am Sterbebett seines 101-jährigen Vaters hat er sich mit dem Corona-Virus infiziert und ist dann nach schwerem Krankheitsverlauf am 21. Januar 2021 im Alter von 70 Jahren selbst verstorben, ein Tag vor der Beisetzung seines Vaters.

Das Sterbeamt mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Mittwoch, dem 10. Februar 2021, um 11.00 Uhr in Werne statt. Der Gottesdienst wird gestreamt, der Link wird auf der Homepage www.arnsteiner-patres.de zu finden sein. Nähere Informationen zum Leben und Wirken von Pater Heinz Josef Catrein sowie zum Sterbeamt, der Beisetzung und den Corona-bedingten Auflagen finden sich im hier beigefügten Nachruf des Provinzials Pater Martin Königstein sscc.


Georg Schmitz ist Honorarprofessor

Unser Vereinsmitglied Georg Schmitz (Abitur 1977) erhielt die Ernennung zum Honorarprofessor der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Darüber hinaus wurde ihm im Herbst der Kulturpreis 2020 der Stadt Koblenz verliehen.

Mit einem Glückwunschschreiben überbrachte der 1. Vorsitzende, Karl Heinz Birtel, die guten Wünsche des Ehemaligenvereins und bedankte sich gleichzeitig für Georg Schmitz'  kontinuierliche Unterstützung der Johnny-Gemeinde nach dem Motto "Ehemalige für unser Johnny", so durch die vielen großzügigen Bereitstellungen von hochwertigen Konzertfreikarten im Rahmen des jährlichen International Koblenz Guitar Festivals.

Dem "frischgebackenen" Professor alles Gute und zum Wohle der Johnny-Gemeinde weiter so!

Infos zur Person bei Wikipedia, zu weiteren Medienveröffentlichungen unter "Was macht eigentlich?"


Die vorherigen Veröffentlichungen (ab 2020 und früher)

sind unter Archiv abgelegt.





[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: