Aktion Bien - Kompetenzzentrum


Seit dem Schuljahr 2014/15 bietet das Johannes-Gymnasium eine „Imker-AG" an, in der die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, an einem schuleigenen Bienenvolk, dessen Stock in unserem großen Schulgarten angesiedelt ist, erste Erfahrungen im Bereich der Imkerei zu machen und sehr viel über die ökologische Bedeutung der Bienen zu erfahren. An diesem Pilotprojekt des Landes Rheinland-Pfalz nehmen zur Zeit 13 Schulen teil. Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter http://www.groenert.bildung-rp.de/Bien.htm.



Bienen sind nicht nur aus biologischer Sicht (Körperbau, Entwicklung, Arbeitsteilung, Kommunikation etc.) faszinierende Lebewesen, bei denen es viel zu entdecken gibt. Nach Rind und Schwein sind sie auch unsere wichtigsten Nutztiere. Rund 85% der landwirtschaftlichen Erträge hängen von der Bienenbestäubung ab. In den letzten Jahren machen aber die Monokulturen und Pestizide (Neonicotinoide etc.) der „Agrarindustrien", Viren, Bakterien, Einzeller, Varroa-Milben, Elektrosmog und andere Krankheiten unseren Bienenvölkern, die seit Millionen Jahren die Erde bevölkern, so zu schaffen, dass sie jährlich massenweise zu Grunde gehen. Mit Kopf, Herz und Hand, Digitalkamera oder Handy sollen die Lernenden die Bienen, deren Haltung und Bedeutung für unser Ökosystem durch eigene Beobachtung entdecken, neue Einstellungen gewinnen und diese vertreten können. Die Leitung der Imker-AG haben Herr Björn Ackermann und Herr Hans-Jörg Groenert (Projektleiter Aktion Bien) inne.




Overview
original size
 
Johnny-49.jpg
Johnny-49.jpg
Overview
original size
 
Johnny-50.jpg
Johnny-50.jpg
Overview
original size
 
Johnny-51.jpg
Johnny-51.jpg
Overview
original size
 
Johnny-52.jpg
Johnny-52.jpg
Overview
original size
 
Johnny-54.jpg
Johnny-54.jpg
 
 
 
 
 
       
 
 
 





[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: