Audioclips & Fotos
Texte & Karten          

Degemer mat e Breizh - Willkommen in der Bretagne! Genauer: in Vannes, einer Stadt im Westen Frankreich mit etwas mehr als 50.000 Einwohnern. Warum gerade Vannes? Weil "Gwened" - so der bretonische Name für "die Weiße" -  die Heimatstadt unserer Kollegin Valérie Colin ist. Wenn das kein Grund ist, in die Bretagne zu fahren! Vorbild unserer Kollegiumsfahrt war eine Tour mit unserem ehemaligen Kollegen Paul Dennis, der uns vor drei Jahren seine Heimatstadt Norwich vorgestellt hat. Angeregt durch das englische Vorbild soll es diesmal Frankreich sein. Zumal unsere beiden Partnerschulen in Châlons-en-Champagne auf dem Weg liegen. Die Champagne mit ihrer alten Haupstadt Châlons und ihrer Metropolregion Reims sind  unsere ersten Stationen. Danach geht es an die Atlantikküste, zum Golf von Morbihan und Vannes, der "Perle des Golfs". Wir freuen uns darauf, Valéries Heimat kennenzulernen!               - Edgar Benz -

Tagebuch der Kollegiumsfahrt

20. bis 24. Juni 2019

Wie schreibe ich einen Blog? Nein, wie schreibe ich diesen Blog? So wie den von der Kursfahrt mit dem Stammkurs? Oder der Studienfahrt? Immerhin sind wir ja heute mit einem Teil des Kollegiums unterwegs, eine andere Klientel also, für die vielleicht auch andere Regeln gelten. Interessiert uns wirklich jeder Spruch vom Bida? Möchte eigentlich jemand wissen, wie viele Runden Ollie morgens – oder…

mehr

Heute morgen gibt es drei Gesprächsthemen. Erstens: das WM-Spiel der Fußballfrauen zwischen der Niederlande und Kanada, das Reims anschließend in einen oranjen Farbrausch verwandelte. Zweitens: die Illumination der Kathedrale, die einige um kurz nach elf vor den Türmen von Notre-Dame erlebten, andere vom Hotelzimmer aus beobachteten (was mir interessanterweise niemand glaubt). Drittens: die…

mehr

Um acht Uhr treffen wir uns vor dem Hotel - diese Rechnung hatte Valérie ohne uns gemacht. Nach einem erlebnisreichen Abend in Vannes ist erst einmal ausschlafen angesagt. Wer früh ins Bett kam, kann natürlich früh aufstehen. Liz und ich jedenfalls nicht ... Verpassen darf man diesen Markt freilich nicht. Was in der Fischhalle oder den Gemüseständen angeboten wird, ist kaum zu beschreiben. Hummer,…

mehr

"Wasser ist mein Element, Leute", begrüßt uns Valérie heute morgen und beseitigt alle Zweifell, wo es hingeht. Erst aber durchleben wir ihre Schulzeit und erfahren, wie man mit ihr "gut Kirschen essen" kann. "In meiner Kindheit waren die Steine größer, Leute", verkündet sie wenig später und weist auf die Menhire von Carnac. Leider hält sich der Chef von Hinkelstein & Co. - ihr wisst schon, der mit…

mehr

Bretagne toujours, France jamais - wenn es gilt, die bretonische Eigenständigkeit zu betonen, macht sogar das Wetter mit. Während sich Frankreich auf die "canicule", die Hitzewelle der sog. Hundstage, vorbereitet, ist in der Bretagne erst einmal Regen angesagt. Was uns den Abschied allerdings nur ein klein wenig erleichtert und angesichts der vielen erlebten Sonnenstunden nur "une petite anecdote"…

mehr
Results 1 - 5 of 5