Um zu einem einen verantwortungsbewussten Umgang mit Medien zu erziehen, wird am Johannes-Gymnasium folgendes Konzept verfolgt:

5. Schuljahr:

  • 45 Minuten, Thema: Sinnvolle Nutzung des www. (Schüler), ab 2012/2013 Vorstellung der Medienscouts Im Rahmen des Unterrichts: Vertiefung des Themas, Internetrecherchen durchführen
  • Im Rahmen eines Elternabends, altersgerechter Umgang mit dem www., Möglichkeiten der Einstellung von Filtern im Browser

6. Schuljahr

  • Externer Referent, Thema: Soziale Netzwerke, Gefahren und Nutzen

7. Schuljahr

  • Im Rahmen des Unterrichts in einem beliebigen Fach Informationen im Internet richtig nutzen, Recherche im Internet

8. Schuljahr

  • 45 Minuten, Thema: Rechtliche Grundlagen bei der Nutzung von Social Communities, öffentlich, ganz privat, private Daten im Netz

9. Schuljahr

  • 45 Minuten, Thema: Cyber Mobbing, Verhalten bei Datenmissbrauch
  • Im Rahmen der Ganztagsschule: Medien AG, Ausbildung von Medienscouts, ganztags und offene AG ab Klasse 9


Im Schuljahr 2015/16 bietet der Medienbeauftragte des Johannes-Gymnasiums, Herr Oliver Engel, eine Medienscout-AG an.

Aktuell (03.03.2016):

Die in diesem Schuljahr unter der Leitung von Herrn Engel gegründete Medienscouts-AG befasst sich mit aktuellen Medienproblemen von Schülerinnen und Schülern. Im Vordergrund steht hierbei die Unterstützung bei medialen Problemen jeglicher Art. Sei es Mobbing über das Internet, die Abhängigkeit von Spielen oder das unerlaubten Teilen von Bildern oder sonstigen Inhalten. Ab sofort stehen dem Johannes-Gymnasium für diese Aufgaben sechs neu ausgebildete Medienscouts zur Verfügung. Selbstverständlich werden alle Anfragen an die Medienscouts  vertraulich bearbeitet.

Gerne helfen Yannic Wiemer, Max Skoda, Sebastian Nink, Linus Hardt, Maria Hasse, Stefanie Siebert  (alle 10b) sowie der Medienschutzbeauftragte Herr Oliver Engel den Schülerinnen und Schülern weiter.