In den vergangenen Schuljahren hat das Johannes-Gymnasium mit Hilfe der Elternspende und des Fördervereins systematisch seine digitale Medienausstattung verbessert. Diese umfasst zur Zeit:

  • Vier Computerräume für die informationstechnische Arbeit der Lerngruppen
  • Ein Informatikraum für die Oberstufenkurse Informatik
  • 12 Computerarbeitsplätze für die Schülerinnen und Schüler im Glasgang und in der Bibliothek
  • 40 interaktive Wandtafeln (actvboards) in Fach- und Klassenräumen
  • 8 mobile Laptop-/Beamerwagen in Fachräumen 

Alle Computer wurden neu angeschafft und sind an das pädagogische Netzwerk MNS+ des Landesmedienzentrums angebunden, so dass die Schülerinnen und Schüler passwortgeschützt von jedem Computer auf ihre Dateien zugreifen können.

Weiterhin verfügt das Johannes-Gymnasium über ein Campus-WLAN, wodurch alle Schüler/innen auf dem gesamten Schulgelände passwortgeschützt im Internet arbeiten können. Die Schülerinnen und Schüler können den aktuellen Vertretungsplan über eine App tagesaktuell abrufen. In der Oberstufe erfolgen alle Einträge in einem digitalen Kursbuch.