Zum 50jährigen Jubiläum des Elysée-Vertrags im Januar nahm am Johannes-Gymnasium die Klasse 8a mit ihrer Französisch-Lehrerin Elisabeth Grimm an einem Online-Wettbewerb teil, den unter anderem der Cornelsen Verlag ausgeschrieben hatte. Dabei testeten die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen über den französischen Nachbarn.

„Einmal Freunde, immer Freunde“ – unter diesem Motto beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit Fragen zu aktueller Literatur, Filmen und Musik, aber auch in den Bereichen Sport, Umwelt, neue Medien und nicht zuletzt französischer Esskultur waren Kenntnisse gefragt. In rund zwei Stunden recherchierten einzelne Gruppen mit Hilfe des Internets Kenntnisse über das Nachbarland und die deutsch-französischen Beziehungen.

Dabei blieben Überraschungen nicht aus, beispielsweise ein Rap, den die Außenminister der beiden Staaten gemeinsam aufgenommen hatten oder dass der aktuelle Kino-Hit „Ziemlich beste Freunde“ im Original einfach „Les intouchables“ heißt.

Groß ist die Freude, dass die Klasse in der Niveaustufe 1 den ersten Platz erreicht hat. Die Lehrerin ist stolz auf ihre Klasse und alle freuen sich über einen Scheck von 100 Euro, die bei der Klassenfahrt eine gute Verwendung finden werden.

Im Rahmen einer kleinen Feier drückten sowohl der Schulleiter Rudolf Loch als auch der Französisch-Schulberater Matthias Cassens ihre Anerkennung für diese Leistung aus.