Aktuelle Informationen zum Wettbewerb finden Sie in der Rubrik Wettbewerbe.



Johnny-Schüler im deutschen Physik-Nationalteam 2016

Sören Selbach aus Koblenz besucht die 12. Jahrgangsstufe des Johannes-Gymnasiums in Lahnstein und gehört zur Spitze des deutschen Physik-Nachwuchses. Im Rahmen der deutschen Physikmeisterschaft, der German Young Physicists´ Tournament (GYPT), wurde der Johnny-Schüler  in einem mehrstufigen Auswahlverfahren in das fünfköpfige Nationalteam berufen, das bei den Weltmeisterschaften des International Young Physicists´Tournament (IYPT) Deutschland im russischen Jekaterinburg vertritt. Vielfältige physikalische Kompetenzen sind notwendig, um  in diesem anspruchsvollen Wettbewerb erfolgreich zu sein. Für die Lösung der physikalischen Probleme ist echte Forscherarbeit gefragt mit kreativen und selbstständigen Ideen. „Seine Leistungen beim Turnier haben uns davon überzeugt, dass er das Zeug dazu hat, Deutschland auch auf internationaler Ebene zu vertreten“, sagt Dr. Rainer Reichle, Teamchef der deutschen Nationalmannschaft, am Ende des Nationalauswahl-Workshops.

Das GYPT wird zum dritten Mal als eigenständiger Wettbewerb ausgetragen. Die Organisation liegt in den Händen des Schülerforschungszentrums Südwürttemberg (SFZ) unter der Schirmherrschaft der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), unterstützt durch die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung.

Mit großer Freude hat der Schulleiter des Johannes-Gymnasiums, Rudolf Loch, die Nachricht von Sörens Nominierung in die deutsche Physikmannschaft aufgenommen. „Das erfüllt uns natürlich mit Stolz“, so Rudolf Loch, „und wir wünschen Sören viel Erfolg bei den Weltmeisterschaften in Jekaterinburg!“


Physikolympiade 2015

In der zweiten Runde der Physikolympiade erreichte Jan Philipp Severin (MSS 12) einen ersten Platz und qualifizierte sich damit für die dritte Runde. Damit vertritt er Rheinland-Pfalz in der Endrunde auf Bundesebene und gehört jetzt schon zu den 50 besten Nachwuchsphysikern in Deutschland!


Die Schulleitung gratuliert Jan Philipp und der begleitenden Lehrkraft, Herrn Rosenbach, ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg.





Landeswettbewerb Physik 2014/15

Beim diesjährigen Landeswettbewerb Physik errang Constanze Richter (9a) in der zweiten Runde einen ausgezeichneten dritten Preis.  Die Schulleitung gratuliert Constanze und dem begleitenden Fachlehrer, Herrn Rosenbach, ganz herzlich.


Weitere Nachrichten

  • Bericht über das MINT-Praktikum für interessierte Schülerinnen und Schüler der 9./10. Jahrgangsstufe ins Deutsche Museum/München 2014
  • Solarbootcup der Technik-AG
  • Bericht über das Abschneiden unserer Technik - AG beim Solarbootcup 2014