Grund-/Leistungskurs: 
  •  Das Fach Chemie wird am Johannes-Gymnasium als Grund- und Leistungskurs angeboten.
Voraussetzungen
  • Interesse an chemischen Eigenschaften und Umwandlungen von Stoffen, an der Beziehung zwischen physikalischem Modell und chemischen Eigenschaften
  •  Freude am Experimentieren und Beobachten
  • Sinn für die Entwicklung von Hypothesen und ihre Überprüfung an Experimenten
  • Anwendung einfacher mathematischer Verfahren und physikalischer Grundlagen auf chemische Fragestellungen
  • Ausdauer und Intensität bei der Bearbeitung einer Aufgabe
  • Bereitschaft zu häuslicher Dokumentation und Interpretation von Experimenten, sowie zu Wiederholung oder Vertiefung des Lernstoffs
Ziele
  •  Erwerb von Kompetenzen zur Anwendung chemischen Wissens, zur Nutzung von Erkenntnismethoden der Chemie, zur Kommunikation über die gesellschaftliche und wirtschaftliche Relevanz der Chemie unter Nutzung der chemischen Fachsprache
  •  Studium der Bedeutung der angewandten Chemie für die Ernährungssicherung, Energieversorgung, Werkstoffproduktion und die Informations- und Biotechnologie
  • Nutzung chemischer Kenntnisse zur Erklärung von Lebensvorgängen und grundlegenden Aspekten der Geosphäre, Hydrosphäre, Biosphäre und Atmosphäre
  • Entwicklung von Urteilsvermögen über Technikfolgen, wirtschaftliche Aspekte und Stoffkreisläufe im Sinne der Nachhaltigkeit und vor dem Hintergrund knapper werdender Ressourcen
Inhalte
  • Themenbereiche:
    • Stoffe, Struktur und Eigenschaften – chemische Bindung, Verbindungen mit funktionellen Gruppen, Strukturen ausgewählter organischer und anorganischer Stoffe
    • Chemische Reaktionen – Reaktionsmechanismen, Protonenübergänge, Elektronen-übergänge, energetische und kinetische Aspekte, Gleichgewichtsreaktionen
    •  Arbeitsweisen der Chemie –  Nachweisverfahren, Syntheseverfahren
    • Lebenswelt und Gesellschaft – ökonomische und ökologische Aspekte
  • Basiskonzepte:
    • Stoff-Teilchen-Konzept
    • Struktur-Eigenschafts-Konzept
    • Donator-Akzeptor-Konzept
    • Energiekonzept
    • Gleichgewichtskonzept
Arbeitstechniken und –methoden
  • experimentelle Arbeit in der Gruppe
  • theoretische und angewandte Diskussion und Erarbeitung im Kurs und in der Gruppe
  • Modellierung am Computer
  • Referate, Recherche, Projektarbeit, Teilnahme an Wettbewerben
Leistungsbewertung  
  • zwei Kursarbeiten pro Halbjahr (Leistungskurs (in 11/1 und 13 eine Kursarbeit))
  • eine Kursarbeit pro Halbjahr (Grundkurs)
  • mündliche / praktische (experimentelle) Mitarbeit, auch in Gruppen
Zeitlicher Umfang
  • 5 Stunden pro Woche (Leistungskurs)
  • 3 Stunden pro Woche (Grundkurs)
Weitere Informationen