Mathematik auf universitärem Niveau - für die Schülerinnen und Schüler, die vom 27. bis 29. Juni 2016 am Workshop Kryptographie teilnahmen, eine neue Erfahrung. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Alan T. Huckleberry und Dr Keivan Mallahi Karai  vom Department of Mathematics & Logistics  der Jacobs University in Bremen erläuterten ihren Zuhörern die mathematischen Grundlagen der modernen Verschlüsselung und veranschaulichten diese an Übungsbeispielen.



Bereits im Sommer 2015 hatte unser Schüler Sören Selbach das Mathematics Summer Camp an der Jacob’s University Bremen besucht und dazu einen darüber ausführlichen Bericht geschrieben.


Sonderausstellung "Was für ein Zufall!"

In der Zeit vom 04.11.-19.11.2014 stellten wir in unserer Aula die Sonderausstellung „Was für ein Zufall“ des Mathematikums in Gießen vor. Die Ausstellung beschreibt große und kleine Wahrscheinlichkeiten, sie macht Zufall real erfahrbar und lädt mit etwa 20 meist interaktiven Exponaten die Besucher zum Experimentieren und Nachdenken ein.

Eine Ausstellung, die zum Mitmachen einlud und zum Nachdenken anregte. Sie ergänzt hervorragend den Stochastikunterricht auf jedem Niveau: von der Grundschule bis zur Oberstufe. Die Liste der Exponate und weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.


    Das Eröffnungsreferat zur Ausstellung hielt am 03.11.2014 Herr Prof. Deltev Dürr (Professor für mathematische Physik, Universität München) zum Thema: "Ist die Welt ein Zufallsprodukt? - Über den Zufall in der Physik". Einen Bericht über den Vortrag finden Sie hier.



    Mathematik ohne Grenzen

    Im Wettbewerb „Mathe ohne Grenzen“ 2014 erreichte der Grundkurs Mathematik MSS 11 unter der Leitung von Frau Dötsch den ersten Platz bei den teilnehmenden Grundkursen der Jahrgangsstufe 11.


    Runde des Landeswettbewerbes Mathematik

    Nachdem 31 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 an dem "Landeswettbewerb Mathematik Rheinland-Pfalz" teilgenommen haben, haben sich 15 von ihnen für die nächste Runde qualifiziert.

    Dafür mussten sie in 90 Minuten fünf Aufgaben lösen. Die erfolgreichen Jungmathematiker können damit im Januar des nächsten Jahres an dem Wettbewerb der Jahrgangstufe 9 teilnehmen. Eine der fünf Aufgaben, die zu lösen waren, lautete wie folgt:

    Zum Ausheben einer Baugrube benötigen 5 Bagger für 1500m³ 6 Tage. Wie lange dauert die Baumaßnahme, wenn am Ende des zweiten Tages ein Bagger ausfällt und nicht mehr eingesetzt werden kann?

    Zudem sollten die Schülerinnen und Schüler dem Bauherren eine Antwort auf die Frage geben, ob die Grube auch in einem Tag hätte ausgehoben werden können.  Viel Freude beim Nachrechnen!

    Die Preisträger sind:

    • 8a: 1. Preis: Tobias Hillesheim, Anna Porschen, 2. Preis: Silas Preis, Konstantin Reitz, 3. Preis: Jakob Leyens, Alina Uszeck, Ina v. Normann, Jannis Tiede, Sebastian Breyer
    • 8c: 2. Preis: Marisa Bauer, 3. Preis: Sophia Busch, Philipp Schmitz 
    • 7a:  3. Preis: David Esten, Jennifer Köhler
    • 7c: 3. Preis: Nils Rindsfüßer

    Die Schulleitung gratuliert den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern zu diesem sehr guten Erfolg und bedankt sich bei der betreuenden Lehrkraft, Frau Dötsch.


    Mathecamp 2013

    Am 24.9.13. fand für die Teilnehmer der Klassenstufen 6 und 7, die sich für die Landesebene der letzten Mathe-Olympiade qualifiziert hatten, ein Mathecamp in den Räumen des Max-von-Laue-Gymnasiums Koblenz statt. Hierzu trafen sich 16 Schüler aus dem Bezirk Koblenz, darunter auch 2 Schüler (David Esten, 7a, und Nils Rindsfüßer, 7c) der 7. Klasse des Johannesgymnasiums Lahnstein.

    Von 9.00-15.30 Uhr wurden den Schülern im Rahmen von 3 Workshops mit den Themen „Das korrekte Finden von Lösungswegen“, „Winkeljagen“ und  „Rechnen mit Primfaktoren“ - neue Aspekte der Mathematik nahegebracht.

    Im ersten Workshop wurden verschiedene Taktiken zur Lösungsfindung  mathematischer Probleme aufgezeigt. Der zweite Workshop beschäftigte sich mit Winkelproblemen unterschiedlicher Figuren und deren Berechnung. Zum Schluss konnte im dritten Workshop das taktisch kluge Rechnen mit Primfaktoren erlernt werden.

    Den beiden Schülern des Johannes-Gymnasiums hat das Camp gut gefallen und sie werden auch an der nächsten Runde der Matheolympiade in diesem Jahr teilnehmen.


    Mathe im Advent 2013

    Die Klasse 5b des Johannes-Gymnasiums hat sich im Jahr 2013 erfolgreich am Internet-Adventskalender "Mathe im Advent" beteilt. Die Klasse hat für 24 Aufgaben 558 Antworten abgegeben, davon waren 414 (74 %) richtig. Die Schulleitung gratuliert der Klasse mit ihrem Mathematiklehrer, Herrn Alfons Meyer, ganz herzlich zu diesem schönen Erfolg!