Grund-/Leistungskurs:

  • Als Leistungsfach wird Geographie 4-stündig unterrichtet.
  • Als Grundfach wird Erdkunde zusammen mit Sozialkunde unterrichtet.


Voraussetzungen
Da die zu untersuchenden Strukturen thematisch sehr breit gefächert sind, von physikalisch/technischen über biologisch/chemische bis hin zu sozialen Strukturen, sollten auch die Schüler bereits über einige Grundkenntnisse verfügen oder zumindest vielseitig interessiert sein. Die Notwendigkeit, sich Fakten anzueignen, sollte man nicht unterschätzen, denn ohne Vorkenntnisse zu diskutieren, ist für alle Beteiligten unbefriedigend.

Ziele
In einer Zeit, die geprägt ist durch Begriffe wie z.B. Globalisierung, CO2-Diskussion, Rohstoffvorkommen, Ungerechtigkeiten der Lebensumstände u.v.m., sollten die Schüler in die Lage versetzt werden, räumlich sichtbare Strukturen von der lokalen bis zur globalen Ebene zu erkennen, in ihren Zusammenhängen bzw. Verflechtungen zu analysieren und zu verstehen. Im Sinne der gemeinschaftskundlichen Idee des Faches wird so eine wichtige Grundlage für das Verständnis vieler aktueller und zukünftiger Vorgänge und Probleme erarbeitet.

Inhalte

  • Die zu behandelnden Inhalte des Leistungskurses werden als Rahmen vom Lehrplan vorgegeben.
  • Jahrgangsstufe 11 a.  Landschaftsökologie b.  Themen aus der Agrargeographie c.  Themen aus der Industriegeographie
  • Jahrgangsstufe 12 a.  Vom tertiären Sektor geprägte Räume b.  Stadt und Verstädterung c.  Raumplanung d.  Industrieländer e.  Entwicklungs- und Schwellenländer
  • Jahrgangsstufe 13 a.  Staatengruppierungen b.  Weltwirtschaftliche Verflechtungen c.  Tragfähigkeit der Erde

Arbeitstechniken und –methoden

  • Auswertung von Sachtexten aus Buch, Zeitung und Internet,
  • Kartenarbeit mit dem Atlas,
  • Interpretation bildlicher Darstellungen z.B. Graphiken, Karikaturen, Luftbilder,
  • Auswertung von Tabellen,
  • Internet-Recherche,
  • „Feldarbeit“ (Exkursionen),
  • Referate,
  • Diskussionsrunden, Gruppenarbeit,
  • Lehrervortrag

Weitere Informationen