• 1920 Gründung der Missionsschule der Ordensgemeinschaft von den Heiligsten Herzen Jesu und Mariä (SS.CC.) im Johanneskloster


  • 1938/39 Schule und Internat werden auf Grund des Drucks der Nationalsozialisten aufgelöst
  • 01.10.1945 Feierliche Wiedereröffnung des Johannes-Gymnasiums mit 63 Schülern, 11 waren Missionsschüler
  • 14.11.1952 Staatliche Anerkennung bis zur Oberprima.
  • 15.12.1953 Einweihung des neuen Schulgebäudes durch Bischof Wilhelm Kempf, Limburg

  • April 1954 Beginn des Schüleraustauschs mit dem Petit Séminaire in Châlons-sur-Marne
  • 02.02.1955 Erste Abiturientia
  • 12.12.1956 Gründung der Marianischen Kongregation (MC) – GCL
  • 20.11.1970 50-jähriges Schuljubiläum; Einweihung des naturwissenschaftlichen Gebäudes und der Verwaltung durch Bischof Wilhelm Kempf, Limburg
  • 17.04.1973 Inbetriebnahme der Mensa


  • 17.01.1991 Genehmigung des besonderen Profils „Zusätzliches Unterrichtsangebot im Fach Musik“
  • 17.01.1992 Gründung der „St. Johannes-Schul-GmbH“, des neuen Schulträgers des Johannes-Gymnasiums, der paritätisch von den Arnsteiner Patres und dem Bistum Limburg besetzt ist
  • Juni 1994 Einweihung des Stadions


  • 2000/2001 80-jähriges Schuljubiläum. Herausgabe der Festschrift
  • 2004/2005 Die erste 5. Klasse in der „Ganztagsschule in Angebotsform“ startet in das Schuljahr
  • 08.12.2006 Übernahme der Schulträgerschaft durch die „St. Hildegard-Schulgesellschaft mbH“ des Bistums Limburg
  • 01.08.2009 Errichtung einer 28 kW-Photovoltaikanlage auf dem Dach des Neubaus, Einweihung des Atriums
  • 02.02.2010 Einweihung und Segnung des Schulpastoralraums
  • 01.04.2011 Auszeichnung "Netzwerkschule für nachhaltige Bildung"
  • 2011-13 Sanierung des Altbaus (Außenfassade,...) und der Sporthalle
  • 01.08. 2012 Aufnahme in das Netzwerk mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellenz-Schulen MINT-EC
  • 01.12.2014 Aufnahme in das Netzwerk der UNESCO-Projektschulen
  • 2014/15 Brandschutzsanierung aller Schulgebäude