Im Rahmen des Projektes „Ein Haus aus Gras“ fuhren Frau Paul, Frau Dötsch und Frau Eberle mit 17 Schülern nach Bonn zum Campus Klein-Altendorf, um dort den Forschungsbereich für nachwachsende Rohstoffe zu besuchen. Prof. Pude persönlich begrüßte die Schülerinnen und Schüler, bevor sein Mitarbeiter Herr Völkering einen kurzen Einführungsvortrag über die vielseitige Nutzung von Misancanthusgras und anderen Nutzpflanzen hielt.

Zudem hatte er eine Planwagenfahrt über das Gelände vorbereitet. Nach der Besichtigung der Anbaufelder, der Gewächshäuser, der Misancanthus-Heizanlage und des „Rain-Out-Shelters“ ging es dann ins „Technikum“, um selbst als Forscher aktiv zu werden.

Am zweiten Tag wurden die gesammelten Erfahrungen im Bereich nachwachsende Rohstoffe im Schulgarten angewendet. Auch wenn bei sommerlichen Höchsttemperaturen der nächste Winter noch sehr weit entfernt schien, haben die Kinder aus Misancanthusdämmstoff den Igeln im Schulgarten ein „Haus aus Gras“ gebaut, welches sie beim Sommerfest, neben selbst gestalteten Postern, stolz den Besuchern zeigten.

Übersicht
Originalgröße
 
PastedGraphic-7.jpeg
PastedGraphic-7.jpeg
Übersicht
Originalgröße
 
PastedGraphic-8.jpeg
PastedGraphic-8.jpeg
Übersicht
Originalgröße
 
PastedGraphic-10.jpeg
PastedGraphic-10.jpeg
Übersicht
Originalgröße
 
PastedGraphic-13.jpeg
PastedGraphic-13.jpeg