Da war die Freude in der 9b (ehemalige 8b) und bei ihrem Englischlehrer Stefan Israel groß: Vor einigen Tagen kam ein Dankeschön aus dem Kensington Palace in London in Lahnstein an. Der Anlass: Die Klasse hatte im letzten Schuljahr eine Glückwunschkarte zur Geburt des kleinen Prinzen Louis geschrieben, der im April das royale Licht der Welt erblickte, und darin ihre Glückwünsche zur Geburt ausgedrückt. Jetzt kam die Antwort aus London, die verrät: William und Kate waren ganz verzückt von den Grüßen aus Lahnstein. Das Prinzenpaar entschuldigte sich auch, dass es so lange gedauert hat, ehe man geantwortet habe. Es scheint, als sei das Johnny nicht der einzige Gratulant gewesen... .
   


Zur Vorgeschichte:
Welcome Royal Baby...
…dachte sich die Klasse 8b gemeinsam mit ihrem Englischlehrer Stefan Israel und beschloss kurzerhand, eine Glückwunschkarte an William, Kate, George und Charlotte zu schreiben. Nachdem man in der Klasse bereits über mögliche Namen diskutiert hatte, entschloss man sich, den beiden den Namen „Albert“ vorzuschlagen – als kleine Erinnerung an Prinz Albert sowie an den Physiker Albert Einstein. Leider haben sich die Eltern in der Zwischenzeit auf „Louis Arthur Charles“ geeinigt, aber vielleicht kann die Karte und das beigelegte Klassenfoto die beiden noch umstimmen. Natürlich ließ die Klasse auch Grüße an die Queen ausrichten und ist nun gespannt, ob es eine Rückantwort aus dem Kensington Palace geben wird.