Behzad Ghasemi kommt aus Afghanistan und lebt zurzeit in Braubach als Asylbewerber im Status der „Duldung“. Im Rahmen eines Unterrichtsprojektes des Leistungskurses Deutsch MSS 11 unter der Leitung von Frau Daufenbach war der junge Mann auch zu Gast am Johannes-Gymnasium, um über seine Lebenssituation und seine Flucht nach Deutschland zu berichten. Die Schüler/innen waren unter anderem erstaunt, wie gut Behzad bereits Deutsch gelernt hat. Er ist mittlerweile getaufter Christ und möchte sich nun eine Existenz in Deutschland aufbauen. Das, was er aktuell dringend benötigt, ist ein Fahrrad. In Kooperation mit der Fahrradwerkstatt der gemeinnützigen  Koblenzer GmbH CarMen konnte nun der Schulleiter des Johannes-Gymnasiums, Herr Rudolf Loch, Behzad ein technisch einwandfreies Fahrrad überreichen. Die Schule möchte Behzad weiterhin aktiv unterstützen.

 

Das Bild zeigt: Schulleiter Rudolf Loch, Behzad Ghasemi und Leon Zmelty