Städtereise, Segeln, Wandern in den Alpen,... . Vorschläge für die Klassenfahrt, die bei der 9b und ihrem Klassenlehrer Björn Ackermann nicht wirklich Begeisterungsstürme auslösten. "Alles irgendwie nicht schlecht", so der Tenor. Dennoch: Wir wollen einfach mal was Neues ausprobieren. Nach ein wenig Bedenkzeit kam dann der rettende Gedanke: Warum nicht mal Windsurfen auf Norderney?! Gespannt machen wir uns auf den Weg zur ostfriesischen Insel, wo neben den Wellen auch das Wattenmeer und der besondere Naturraum zu Erkundungen einladen.

Exkursionstagebuch

14. bis 18. Mai 2018


Um 22:30 Uhr begann unser Abenteuer in Lahnstein. Alle Schüler rein in den Bus, Türen zu, ab geht es gen Norden. Die Nacht hindurch prasselt strömender Regen auf den Bus. Keine Pause ist mit trockenen Füßen zu beschreiten. Doch je weiter sich der Tross der 9b dem Norden nähert, desto besser scheint das Wetter zu werden. Um 4:30 Uhr öffnet der Bus letztmalig auf dem Festland seine Türen - die…

mehr

Ausgeschlafen und gut gelaunt ging es heute erstmal zur Surfschule-Norderney. Nach dem sich auch die letzten Schüler ihre Astralkörper ;) in den Neoprenanzug gezwängt hatten, begann die Materialkunde. Hierzu mussten wir uns alle in die Grundstellung begeben und lernten die Bedeutung von Luv und Lee beim Surfen kennen. Nach einer halben Stunde Trockenübungen begaben wir uns direkt ins Wasser und…

mehr


8 Uhr Frühstück, bestes Surfwetter, aber heute 5-6 Windstärken, das bedeutet, es wird anstrengender als gestern und die Schüler gehen mit gehörigen Respekt aufs Brett.
Alles was gestern gelernt wurde, scheint verloren, aber nach 10 Minuten haben die meisten ihr Selbstvertrauen wiedergefunden, trotz einiger gelungener Abgänge kopfüber. Oder du wirst über den Mast auf die Längsseite ausgehebelt -…

mehr


Heute morgen, 10 Grad. Gefühlt leider noch kälter. Dennoch, der Neoprenanzug schützt. Erstmal ein stärkendes Frühstück nach dem nächtlichen Lernstress. Mit Ringen unter den Augen und mit zitternden Knien geht es um 8.30 Uhr in den Prüfungsraum, um die Antworten auf 32 Fragen zu erahnen. Nach 3 Fragen wissen wohl alle: die Praxis ist einfacher.
Dennoch, alle elf Teilnehmer haben die Theorie mehr…

mehr


Leider mussten wir nach gerade begonnener Surfkarriere schon nach vier Tagen die Insel wieder verlassen und den Heimweg antreten... Etwas traurig aber um einige Lebenserfahrungen reicher machte sich 9b auf den Heimweg gen Süden!


Vielen Dank für die angenehme Fahrt und viel Spaß bei euren weiteren Surfabenteuern!

Eure zwei Sorfbros - Björn Ackermann und Susanne Lange -

mehr
Ergebnisse 1 - 5 von 5